Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.
Training in der Havellandkaserne, Potsdam, 05.03.2016

In den zurückliegenden 13 Jahren war es Usus, mit dem Märztraining in Uniform im Krongut Bornstedt zu beginnen. Eine jährlich fortgeschriebene Vereinbarung zwischen der Potsdamer Riesengarde und dem Krongut Bornstedt regelte diese entsprechenden Trainingszeiten in der Öffentlichkeit. Doch in diesem Jahr werden die „Langen Kerls“ erstmals weder im März noch später im Oktober und November öffentlich im Krongut zu sehen sein. Hintergründe dieser Einschränkung sind dem Verein der Potsdamer Riesengarde offiziell nicht bekannt gegeben worden, jedoch wird wohl aus Sicht des Krongutes der ausschlaggebende Grund dafür der nur "laue" Besucheransturm an den Trainings-Sonnabenden im Krongut sein. Daraus ergibt sich, dass die Riesengarde in diesem Jahr von Januar bis März und von Oktober bis Dezember andere Trainingsstätten nutzen muss.
Und nach einem doppelten Trainings-Abstecher im Februar in den "Traumfänger" der Stadt Werder / Havel fand das Märztraining nunmehr am 5. März 2016 in der Havellandkaserne statt. Obwohl in der Kaserne und damit nicht öffentlich, wurde vom Vorstand beschlossen, dieses Training in Uniform durchzuführen, was auch weitestgehend umgesetzt wurde. Die Anzahl der tatsächlich Trainierenden hätte wieder einmal etwas höher ausfallen können, aber für den Auftakt der „Freilichtsaison“ bei durchwachsenem Wetter war es okay. In den vier zur Verfügung stehenden Stunden wurde diesmal die komplette Reihenfolge des Exerzierreglements durchexerziert. Insbesondere die neuen Bauern hatten damit doch noch Anfangsprobleme. Nach dann intensiven Übungen zeigten sich schnell wieder die üblichen Erfolge.
Teilnehmer: 2 Fähnriche, 6 Grenadiere, 2 Bauern
RT

weiter zu den Berichten
deutsch english