Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.
Mitgliederversammlung des Vereins, Potsdam-Marquardt, 19.03.2016

Wie alljährlich war es auch am 19. März 2016 mal wieder soweit. Viele Kameraden trafen sich zur alljährlichen Mitgliederversammlung, die in diesem Jahr zugleich auch eine Wahlversammlung war. Die laufende Legislaturperiode des Vorstanden - bisher zwei Jahre - war abgelaufen und ein neuer Vorstand sollte gewählt werden. Dass es ein wirklich neuer Vorstand wird, zeichnete sich bereits im Vorfeld ab, da der bisherige Vorsitzende Roman Tummerer und auch der bisherige Schriftführer Carsten Köppen Ihre erneute Kandidatur vorab per Mail an die Mitglieder ausschlossen. Insofern war die Mitgliederversammlung gespannt, wie sich diese Wahl entwickeln würde. Anfangs gab es ein paar Schwierigkeiten, kurzfristig erneut eine geeignete Lokalität zu finden, die auch ein attraktives Speisenangebot vorhielt. Der ursprüngliche Tagungsort "Zum Alten Krug" in Marquardt hatte sich nämlich vertan und den Saal überbucht. Auch die Alternative im Schloss Marquardt konnte letztendlich nicht realisiert werden. Schlussendlich fand die Versammlung im "Lavendelhof", ebenfalls in Marquardt, statt und die gegenüber liegende Gaststätte "Zum Alten Krug" sicherte uns als außer Haus Service die Mittags-Verpflegung ab. Nun zur eigentlichen Versammlung. Der bisherige Vorsitzende Roman Tummerer erläuterte im Rahmen seiner Rechenschaft den bereits im Vorfeld an alle Mitglieder versandten Bericht des Vorstandes. Er gab einen kurzen Rückblick auf die Höhepunkte und Erschwernisse der zurückliegenden zwei Jahre und verwies auf Kommendes in 2016.
Die Kassenprüfer bestätigten im Rahmen ihrer Prüfmöglichkeiten den beanstandungsfreien Mitteleinsatz im Verein, sodass der Vorstand entlastet werden konnte. Der Liquidator der ehemals vereinseigenen GmbH zog danach noch einmal Resümee und beschrieb die Abwicklung der GmbH unter seiner Regie als Geschäftsführer bzw. als Liquidator der GmbH. Danach folgte die offizielle Bestätigung von zwei Kameraden als Grenadiere durch die Mitgliederversammlung, wobei einer von ihnen gerade erst seine offizielle Probezeit beendet hatte.
Da das zugesagte Mittagessen dann doch auf sich warten ließ, wurde die eigentliche Wahl vorgezogen. Mit Berufung der Wahlkommission ging es auch schon in die einzelnen Wahlgänge, die nach Abstimmung für jede Vorstandsposition einzeln erfolgen sollte. Ohne Gegenkandidat wurde Dr. Gerd Köhler als neuer Vorsitzender gewählt. Beim Stellvertreterposten kam es zu einem "Duell", dass der Kamerad Marco Zienau für sich entscheiden konnte. Als Schatzmeister wurde der alte Schatzmeister Michael Harp erneut bestätigt. Die Funktion des Schriftführers ging ebenfalls nach „einem Duelle“ an den Kameraden Christopher Meisgeier. Bei einem Vorstand, mit 3 neuen von 4 zu besetzenden Funktionen, kann man also durchaus von einem neuen Vorstand sprechen. Auch beide bisherigen Kassenprüfer wurden in ihrem Amt für die neue Legislatur bestätigt. Da sich jedoch kein Kamerad bereit erklärte, die Geschäftsstelle zu übernehmen, blieb diese Funktion unbesetzt und wird nunmehr vom Vorstand übernommen. Nach der nun erfolgten Mittagspause wurden unter der Rubrik "Sonstiges" drei Anträge an die Mitgliederversammlung behandelt, die dann mit Mehrheitsbeschluss an den neuen Vorstand als Arbeitsaufgabe überwiesen wurde.
Nach fast 5 Stunden war gegen 15 Uhr ein denkwürdiger Wahltag für den Verein - es wurde erstmals ein Vorstand für die Dauer von vier Jahren gewählt - beendet.
Aller Vereinsmitglieder wünschen dem neuen Vorstand für seine Arbeit in den nächsten vier Jahren alles Gute und immer eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen.
Semper Talis!
Teilnehmer: 30 Vereinsmitglieder
RT

weiter zu den Berichten
deutsch english