Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.
775jähriges Stadtjubiläum, Strausberg, 27.06.2015

Die Stadt Strausberg, östlich von Berlin gelegen, feierte im Rahmen einer Westwoche ihr 775jähriges Bestehen. Und am 27. Juni 2015 war dann der Höhepunkt der Feierlichkeiten, ein Stadtumzug mit ca. 1.000 Teilnehmern. Obwohl für den Tag wechselhaftes Wetter angesagt war, blieb es konstant warm und trocken. Somit beste Voraussetzungen für den Stadtumzug, der um 11 Uhr begann und den 10.000ende Schaulustige am Straßenrand bzw. am Marktplatz verfolgten.
Auch eine Abordnung der Potsdamer Riesengarde war der Einladung der Stadt gefolgt und marschierte im vorderen Drittel des Umzuges, im Zeitfenster des 18. Jahrhunderts mit.
Der Zug durch die Stadt stoppte häufig und so kamen die Kerls immer wieder mit der hiesigen Bevölkerung ins Gespräch und dabei wurde die Gelegenheit genutzt, von sich und der Garde Fotos zu machen. Am Marktplatz wurde die Riesengarde von seiner Majestät Friedrich II. begrüßt und es entwickelte sich ein kurzer Dialog zwischen dem Alten Fritz und dem Alten Dessauer, der unserer Garde voran marschierte. Der Friedrich- Darsteller ist vielen Zuschauern bzw. Zuhörern von Antenne Brandenburg bekannt. Dort ist er Teil des Duos "Der König und sein Müller".
Nach ca. 2 Stunden hatten alle das Ende des Umzuges erreicht und man konnte sich an zwei Imbissständen stärken. Da es sich doch ein wenig eintrübte und doch noch nach Regen aussah, beschlossen die „Langen Kerls“, sicherheitshalber direkt wieder nach Hause zu fahren.
Allen Beteiligten hat es wieder viel Spaß bereitet und wir werden sicherlich auch in Zukunft immer mal wieder in Strausberg unterwegs sein. In den letzten Jahren war durch die dort stationierte Bundeswehr regelmäßig die Präsenz der Riesengarde gefragt.
Teilnehmer: Feldmarschall, Offizier, 2 Tamboure, Fähnrich, 4 Grenadiere sowie Fourier
RT

weiter zu den Berichten
deutsch english