Verein zur Förderung und Pflege der Tradition der Potsdamer Riesengarde "Lange Kerls" e.V.
16. Vorderlader-Kanonenschießen, Beelitz, 19.06.2015

Am 19. Juni 2015 fand um 19 Uhr die Eröffnung des 16. Beelitzer Vorderlader-Kanonenschießens statt. Biwak- und Eröffnungsort war die Wiese vor dem Beelitzer Schwimmbad. Nach einem kurzen Einmarsch aller Akteure wurde zunächst ein "ortsansässiger" historischer Kanonennachbau geweiht. Sie erhielt dabei den treffenden Namen "das dicke Ding". Und aus diesem Anlass feuerte die Abordnung der Potsdamer Riesengarde einen Salutschuss, wobei es bei einem Schützen zu Zündproblemen kam und somit erst nach mehrmaligen Anläufen der zweite Schuss brach. Danach traten alle Geschützmannschaften an ihre Kanonen und luden diese. Auf Kommando des leitenden feuerten die 19 Geschütze nacheinander jeweils einen Böllerschuss ab, dabei wurde es dann richtig laut. Auch hier waren die „Langen Kerls“ beteiligt, denn sie durften als Erste schießen. Nachdem das ersten Böllern bei allen durch war, wurden die Kanonen erneut geladen und feuerten diesmal zeitgleich als Salve ab. Diesmal war es so gewaltig, dass die Seismographen auf dem Potsdamer Brauhausberg diesen Donnerschlag vermutlich auch auf ihren Monitoren hatten. Nach dem Schießen verlegten die Besatzungen der Kanonen zurück in das angrenzende Biwak und die Abordnung der Garde machte sich auf den Heimweg. Das eigentliche Wettkampfschießen begann für die Kanoniere erst am nächsten Tag auf dem Truppenübungsplatz in Lehnin. Leider wurden sie dabei vom Wetter ziemlich im Stich gelassen.
Teilnehmer: Tambour, 2 Grenadiere
RT

weiter zu den Berichten
deutsch english